Po-Ölpest: Das Problem wird immer größer

Veröffentlicht auf von Das Meeresbucht-Team

Wer es getan hat, weiß man nicht, warum, umso weniger, aber auf jeden Fall hat irgendwer Unmengen Öl aus einer stillgelegten Raffinerie im italienischen Villasanta in die Po geleitet und damit für eine gewaltige Umweltkatastrophe gesorgt. Langsam aber sicher bahnt sich das Öl seinen Weg zur Adria, wenn es dort ankommt hätte man so gut wie verloren, meinen besorgte Umweltorganisationen. Schon jetzt kann man die Flut an Öl kaum mehr stoppen, dutzende Kilometer Flusslauf sind bereits völlig verseucht. Aufhalten kann man es bereits jetzt nur sehr schwer, im Meer würden die Chancen den Lauf der schmierigen Flüssigkeit aufzuhalten minimiert werden. Um die betroffenen Gebiete herrscht Alarmbereitschaft, auch die Ufer sind völlig ölverschmiert, Wasservögel sind gefangen, flugunfähig und erschöpft, viele sind bereits umgekommen. Nur wenige Tiere können gerettet und wieder aufgepäppelt werden, in vielen teilen der Po ist durch das Öl jedoch bereits ein so großer Teil des Ökosystems an Insekten, Vögeln Fischen und Co. verloren gegangen, dass eine Rettung vorerst unmöglich erscheint.

Auch die Suche nach dem/den Tätern entpuppt sich als schwierig: Es kommen ehemalige Mitarbeiter, randalierende Jugendliche, die Mafia und viele weitere Menschen in Tatverdacht...

Veröffentlicht in Bedrohungen

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Matthias Schmittmann 03/01/2010 17:52


Ich habe davon aus den Nachrichten erfahren... Wahnsinn, ich hoffe die Folgen und die Zerstörung halten sich in Grenzen!


Das Meeresbucht-Team 03/03/2010 22:58



Ich werde weiterhin Infos sammeln, 


 


Danke für deinen Besuch und den Kommentar!



Joachim Hantke 02/27/2010 12:07


Ich habe das im Fernsehen verfolgt. Da kann man nur wünschen, dass die Verursacher gefasst und bestraft werden!!
Wünsche ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße
Joachim


Das Meeresbucht-Team 03/03/2010 21:58


Da kann man dir nur recht geben! dir noch ne feine woche!


Juergen 02/27/2010 10:18


Der Profit steht immer noch im Vordergrund. In Süditalien wurden einige verhaftet, weil sie mit gefährlichem Abfall illegale Geschäfte gemacht haben. Der Abfall wurde einfach umdeklariert und auf
Flächen eingebracht, die dafür nicht geeignet waren....


Das Meeresbucht-Team 03/03/2010 21:57


Genau, die Mafia kontrolliert da eh die gesamte Abfallwirtschaft, aber irgendwie bezweifel ich, dass die was damit zu tun haben...


angel-for-animals@web.de 02/27/2010 09:20


Wenn man die Täter gefunden hat, sollten die für den Rest ihres Lebens hinter Gittern! Es ist echt unglaublich, dass unter solchen Idioten die Natur leiden muss. Wer weiss wie viele Tiere daran
zugrunde gehen?!


Das Meeresbucht-Team 03/03/2010 21:56


Bisher gibt es keine Spuren, wahrscheinlich kommen die Täter davon, sehr Schade, ich tendiere ja darauf, dass die Tat von unwissenden alkoholisierten jugendlichen begangen worden ist, seufz