Ein globales Problem

Veröffentlicht auf von Das Meeresbucht-Team

Amphibien weltweit sind auf dem Rückgang: Wir Menschen haben die Schweinegrippe als Pandemie, die Amphibien haben einen Pilz. Beides übele Krankheiten, doch scheinen die Amphibien mehr betroffen zu sein. Bestände schrumpfen oder sterben ganz aus. Zoos weltweit haben nun vor soviele Amphibienarten zu züchten wie möglich, damit im Ernstfall ausgewildert werden kann. Außerde wird den Amphibien ohnehin schon zugesetzt: Lebensraumzerstörung, Verschmutzung von Gewässern, Klimaerwärmung. Einige Wissenschaftler sehen für die Lurche eine düstere Zukunft wenn sich nicht bald etwas ändert...

Veröffentlicht in Amphibien

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
M
Hmm. Dumme Pilze. Sie sind nicht so gut wie Tiere, aber trotzdem mächtig.
Antworten
D
<br /> Ja, das sind sie wohl<br /> <br /> <br />
B
Das finde ich schlimmer als die doofe Schweinegrippe.
Antworten
D
<br /> Von der hört man ja auch nur noch wenig. Auf jeden Fall scheint dieser Pilz wirklich gefährlicher zu sein<br /> <br /> <br />