Macht der Illusion

Veröffentlicht auf von Das Meeresbucht-Team

Ja, auch einige Meeresbewohner beherrschen "Zaubertricks". Die riesige, auch Seehase genannte Nacktschnecke Aplysia bedient sich jener des öfteren. Die bis zu 75cm lange Schnecke, hat viele Feinde, doch weiss sie sich gegen diese zu wehrern: Wenn sie von Krebsen, wie einer Languste attackiert wird, gibt sie eine Tintenwolcke ab, gleichzeitig wird ein milchiger Cocktail der größtenteils aus Lysin, Taurin und Histidin besteht. Diese Aminosäuren "betören" die Sinnesorganhe des Angreifers, diese Stoffe sind ein Signal für Nahrung, die chemischen Reize sind so stark, dass die Languste die mit den Säuren versetzte Tintenwolke angreift. Völlig verwirrt attakiert sie weiter, jedoch ohne Erfolg. Während dieses Spektakel flüchtet die Aplysia und sucht ein sicheres Örtchen. Ein Bild vom Seehasen beim ausstoßen des Sekretes gibt es HIER

Veröffentlicht in Wirbellose

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
M
Lass mich raten: Jack Horner! Dieser Pseudo-Paläonthologe und Biologe!
Antworten
D
<br /> Dem würde ich das auch zutrauen, lach<br /> <br /> <br />
M
Pah! Es ist eine Tatsache, dass die Aminosäuren das Leben begründeten. Und diese entsanden aus verschieden Gase, die elektronischen Stromschlägen ausgesetzt war. Damals nannte man das Blitze, schmunzel!
Antworten
D
<br /> Denkst du, das ist möglich, was Jack Horner dazu sagt...<br /> <br /> <br />
M
Pah! Es ist eine Tatsache, dass die Aminosäuren das Leben begründeten. Und diese entsanden aus verschieden Gase, die elektronischen Stromschlägen ausgesetzt war. Damals nannte man das Blitze, schmunzel!
Antworten
D
<br /> Das heißt grins!!! Nein, einige bestreiten, dass ausgerechnet Aminosäuren das Leben begründeten!<br /> <br /> <br />
M
1. Ich meinte den Fisch!<br /> 2. Animonsäuren?! Die Grundbausteine des Lebens!
Antworten
D
<br /> Ja so ist es, aus bestimmten Aminosäuren denken wissenschaftler hat sich in einer komplizierten unerklärlichen Reaktion eine Bakterie gebildet, einige Forscher bestreiten das jedoch<br /> <br /> <br />
M
Was? Mit Säuren versetzt? Ein tödlicher Genuss!
Antworten
D
<br /> Amonosäure! Die sind nicht so ätzend wie ihre Namensvettern und deren Gegenspieler die Laugen! Du hast dich also zuvor nach einer 75cm langen Schnecke benannt, oder meintest du den Fisch, grins<br /> <br /> <br />