Supersimulator für Wellenkräfte

Veröffentlicht auf von Das Meeresbucht-Team

Forscher in Hannover am Franzius-Institut sind dabei herauszufinden welches Unheil deutschen Hafenstädte droht .Seit fast 100 Jahren sammeln die Forscher Wissen zur Wellenstärke und zum Wellengang an deutschen Küsten. Europaweit sollen Forschungsstationen, ab Sommer 2010 an Vier Standorten eingesetzt werden, und Belastung für Deiche ,Windkraftanlagen und andere Küstenbauwerke unter künftigen klimatischen Bedingungen zu simulieren .Vorliegende Wetterszenarien verheißen nicht nur Gutes .Einerseits erwartet Nord Deutschland ein milderes Klima für die Kommende Jahrzehnten .Bis zum Ende des Jahrhunderts erwartet man einen mittleren Anstieg von 2´9 Grad .Wissenschaftler erwarten außerdem einen höheren Meeresspiegel ,insgesamt höhere Niederschläge ,mehr Sturmtage und stärkere Stürme .
                                                                                                                                                                                                Bild:http://focus.de/

Veröffentlicht in Wissenschaft und Forschung

Kommentiere diesen Post

Joachim Hantke 10/16/2009 19:35


Trübe Aussichten.
LG Joachim


Das Meeresbucht-Team 10/16/2009 23:52



Ja, nabend Joachim!


Bin jetzt endlich wieder da!



Joachim Hantke 10/15/2009 18:05


Wenn der Meeresspiegel so steigt, wird es wohl öfter mal heißen: "Land unter!"
Liebe Grüße
Joachim


Die Meeresbucht-Vertretung 10/16/2009 14:19


Ja da werden die Kontinente auch schrumpfen.