Gigantisch: Riesenschlangen in Florida

Veröffentlicht auf von Das Meeresbucht-Team

nullExotische Haustiere werden immer beliebter. Besonders in den USA erfreuen sich große Reptilien höchster Beliebtheit. Das hat aber auch seine Nachteile, wie man am Beispiel Floridas sieht. Die Zöglinge werden zu groß und man setzt sie einfach aus, ab und zu gelingt sogar ein Ausbruch aus dem Terrarium. Florida hat momentan ein großes Schlangenproblem: Riesige Würgeschlangen, vertreten mit 9 Arten, sind mittlerweile im Sonnenscheinstaat heimisch. Darunter Anakondas, Abgottschlangen (Boa constrictor) und zahlreiche Pythonarten. Zuerst fanden sie in den riesigen Sümpfen des US-Staates Unterschlupf. Dort gab es erstklassige Bedingungen: Viel Wasser und Massen an Beutetieren. Und da sind die Schlangen nicht wählerisch, von Vögeln bis zu Alligatoren fressen sie alles was ihnen in die Quere kommt. Das macht sie zu einer Bedrohung für die Ökosysteme des Bundesstaates. Die U. S. Geological Survey (USGS) erklärt in einer neuen Studie die Gefahr die von den Schlangen ausgeht. Sowohl für die Natur alsauch für den Menschen. Mittlerweile leben die Reptilien auch schon in Städten wie Miami, und sind mit ihren bis zu 6m Länge (Netzpython u. Anakonda sogar bis zu 9m) auch eine Gefahr für den Menschen, auch wenn Angriffe höchst selten sind. Man müsse einer großen Würgeschlange den gleichen Respekt zollen wie einem Alligator. Die Studie der USGS verheisst leider nichts Gutes: Die Bedingungen lassen es zu, dass die Reptilien sich über den gesamten Süden der USA verbreiten könnten, sie aufzuspüren und einzufangen ist in zumindest in den Sümpfen nahezu unmöglich.

Wie man also der Lage Herr werden kann ist weiterhin ein Rätsel...

Veröffentlicht in Reptilien

Kommentiere diesen Post

Laila888 10/19/2009 09:16


oh mein Gott, so einem Riesenvieh möchte ich aber nicht begegnen. Urgh


Das Meeresbucht-Team 10/19/2009 10:04


Da läuft man durch den Stadtpark setzt sich auf eine Bank und da kommt plötzlich ein 6m langer Python vorbei. Unangenehm, grins


Joachim Hantke 10/18/2009 14:22


Es ist immer wieder unverantwortlich, wenn solche Tiere ausgesetzt werden. Wenn man der Sache nicht Herr ist, sollte man es vorher lassen.
Liebe Grüße
Joachim


Das Meeresbucht-Team 10/18/2009 21:32


Da denken leider viele nicht drüber nach. Man sollte sich schon vor dem Kauf ernsthafte Gedanken machen...


perfecttime 10/18/2009 07:50


Die kriegen sie da nie wieder raus! Wenn ich nur an die Everglades denke no chance, dumm gelaufen.....


Das Meeresbucht-Team 10/18/2009 12:23


Ja, leider. Da hat sich der Mensch wieder was eingebrockt...