Diplomatenbericht: Schwellenländer sind uneinig

Veröffentlicht auf von Das Meeresbucht-Team

Die Klimakonferenz in Kopenhagen wird nichts nützen wenn nicht alle dort geladenen Staat sich auf eine bestimmte Co2-Reduzierung einigen.

Das wird jedoch noch schwieriger als gedacht: Brasilien, Indien, China und Südafrika sind nicht gewillt ihren Co2-Ausstoß um die gewollte Menge zu senken, 50% wären zu viel. Andere Ländern nehmen sogar ehrgeizige Ziele wie -85% ins Auge.

Aus Diplomatenberichten gehen diese Informationen hervor, die genannten Staaten hätten Dokumente unterzeichnet, denen zu urteilen sie nicht gewillt wären ihren Ausstoß um die geforderte Zahl zu senken.

Kopenhagen auf der Kippe...

Veröffentlicht in Aktuelles

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Joachim Hantke 12/05/2009 09:24


Das kann passieren. Aber - abwarten!!
Liebe Grüße
Joachim


Das Meeresbucht-Team 12/05/2009 17:18


mal schaun