Die Reiher-Reihe: Der Goliathreiher

Veröffentlicht auf von Das Meeresbucht-Team

Goliathreiher_02.jpgDer Name sagt alles: Mit einer Höhe von bis zu 1, 55m ist der Goliathreher der größte Reiher der Erde. Neben seiner Größe zeichnet ihn insbesondere seine Färbung, siehe Bilder (links by Petra Karstedt, unten by Mehmet Karatay) aus.

Den größten aller Reiher findet man in ganz Ost- und Südafrika bis hinauf in den Nahen Osten, auch in Bangladesh tauchen immer wieder vereinzelt Goliathreiher auf. Trotz des großen Verbreitungsgebietes bleibt der Lebensraum des Reihers doch nahezu immer gleich: Große Seen, oder Deltas sind das bevorzugte Revier des Vogels. Er ist stärker an das Wasser gebunden als andere Reiher und findet sich, im Gegensatz zu diesen so gut wie nie in Gruppen oder Ansammlungen, 397px-Goliath heron standingGoliathreiher leben hauptsächlich einzelgängerisch oder paarweise, das Territorium wird sogar verteidigt.

Beeindruckend ist, was dieser Vogel verschlingen kann: Berichten zufolge ist es für den (wie die meisten Reiher) Lauerjäger kein Problem einen Fisch, seiner Hauptnahrung neben einigen Wirbellosen und kleinen Wirbeltieren wie Echsen und Lurchen, hoch zu wuchten und in einem Gang zu verzehren, ( In seiner Familie ist er da jedoch möglicherweise kein Einzelfall )nach so einer Mahlzeit fällt das fliegen natürlich etwas schwieriger.

Das Nest des Goliathreihers wird in der Uferzone, oft noch beinahe auf dem Wasser schwimmend aus Pflanzenmaterial errichtet. Zum nisten bilden sich teilweise sogar Brut-Kolonien der Tiere oder die Reiher brüten in einer Kolonie anderer in Wassernähe lebender Vögel wie Ibissen. Hier genießen die Goliathreiher den Vorteil dass sie, beim erscheinen eines Feindes frühzeitig gewarnt werden.

Veröffentlicht in Die Reiher Reihe

Kommentiere diesen Post

Joachim Hantke 02/03/2010 11:04


Ach! Da machen die wohl nicht mit!


Das Meeresbucht-Team 02/04/2010 22:43


Einbügerungsprogramm Goliathreiher fehlgeschlagen, lach!


Joachim Hantke 02/02/2010 10:32





Das Meeresbucht-Team 02/02/2010 21:56





Joachim Hantke 02/01/2010 18:26


Ach! Es ist doch ein Jammer, dass der größte Reiher nicht bei uns lebt!! Kann man ihn nicht akklimatisieren bei mir am Stadtsee?
Liebe Grüße
Joachim


Das Meeresbucht-Team 02/01/2010 22:19


Das müsstest du mit der Stadtverwaltung und dem NABU ausdiskutieren Joachim, der Reiher hätte sicher keine Probleme damit