Das war die perfekte Welle...

Veröffentlicht auf von Das Meeresbucht-Team

Heute wurde auf der hawaiianischen Insel Oahu "The Eddie" ausgetragen.

Dieser Wettbewerb unter Surfern wurde nach einen verunglückten Rettungsschwimmer benannt, und zeichnet sich dadurch aus das die Teilnehmer auf Wellen surfen die mindestens 7m hoch sind.

Dieses mal, waren die Wellen auf denen die Surfer auf Hawaii ritten sogar 14m hoch, mehr dazu unteranderem

HIER.


Derart riesige Wellen sind selten, der letzte Eddie wurde 2004 ausgetragen, und über das Entstehen solcher Riesenwellen ist immernoch vergleichsweise wenig bekannt.

Besonders mysteriös war bis vor kurzem das Auftreten sogenannter Freakwaves,  gigantischer Wellen, die aber auf hoher See zu finden sind.

Jahrhunderte lang wurden sie für Erzählungen, für Seemannsgarn gehalten, bis man durch neue Forschungen und Satellitenaufnahmen ihre Existenz beweisen konnte. Freakwaves werden über 25m hoch und sind auf hoher See eine große Gefahr jedoch ist ihr Auftreten auch vergleichsweise selten.

Was man nach heutigem Kenntnisstand weiss ist, dass die Freakwaves dadurch entstehen, das schnell laufende Wellen, langsame Wellen überrollen und mit ihnen eine gewaltige große Welle bilden, außerdem gibt e verschiedene Arten der Wellen.

Der Ozean hütet eben doch noch das ein oder andere Geheimnis...

(Bild by Malene Thyssen)

Veröffentlicht in Aktuelles

Kommentiere diesen Post