Neue Ölkatastrophe vor Australien?

Veröffentlicht auf von Das Meeresbucht-Team

Ein riesiger Ölteppich macht sich momentan auf an die Nordküste Australiens: Ende August wurde bei Bohrarbeiten an einer thailändischen Ölplattform zwischen dem Inselkontinent und den Inseln von Osttimor. 60.000 Liter Öl traten in den ersten Tagen aus. Mittlerweile sind es nur noch 160 Liter. 130km lang und 46km breit. Man weiss nicht wann das Problem behoben seien wird, bis dahin lässt es nur hoffen, dass der Teppich nur wenig Schaden anrichtet. Das Gebiet dient den sich gerade dort aufhaltenden Buckelwalen als Aufzuchtgebiet für ihre Jungen. Ebenso sind viele Seevögel und Meeresschildkröten heimisch. Während Fischer als Augenzeugen sowie Umweltorganisationen warnen, gehen einige Regierungsmitabeiter von keiner Bedrohung für die Tierwelt aus.

Mit Flugzeugen wurden bereits chemische Mittel auf dem Ölteppich verteilt, welche ihn auflösen sollen. Funktioniert haben die Methoden aber noch nicht. Der NASA-Satellit "Terra" machte Aufnahmen des Ereignisses, welche HIER einzusehen sind.

Veröffentlicht in Aktuelles

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Joachim Hantke 09/14/2009 19:35

Das ist eine Katastrophe mit diesem Erdöl auf dem meer, ob Tanker oder Bohrinseln. Hoffentliche gelingt es doch, den Teppich aufzulösen!Liebe GrüßeJoachim

Das Meeresbucht-Team 09/14/2009 19:52


Sieht leider schlecht aus...


perfecttime 09/14/2009 15:35

Wiedermal ein riesiger Ölteppich- was soll man sagen- immer wieder......:-(

Das Meeresbucht-Team 09/14/2009 15:49


Leider, leider....


Juergen 09/14/2009 15:35

Das wird wohl nie aufhören. Ich hoffe, die blauäugigen behalten recht und es passiert tatsächlich nicht all zu viel.

Das Meeresbucht-Team 09/14/2009 15:49


Das wäre wünschenswert, hoffen wir mal...