Muränenfüttern: Spiel mit dem Feuer?

Veröffentlicht auf von Das Meeresbucht-Team

Vor kurzem gab es eine  Eintrag zum Haitourismus, heute etwas weniger populäres. Im allgemeinen gelten Haie als die furchteinflössendsten Tiere der Ozeane. Wer sich einige andere Meeresbewohner mal ansieht, dem fällt rasch auf dass dies nicht überall  der Fall ist. Muränen sind z.B. auch keine Kuscheltiere. Die Fische gehören zu den Aalen und sind in größe und Form völlig verschieden. Die Länge varriert von wenigen Zentimetern bis zu knapp 4m bei der Riesenmuräne. Muränen besitzen spezielle Gebisse, die tiefe Wunden reissen, wenn es um den Biss geht, sind die Muränen den Haien sogar noch vorraus: Der Kiefer ist zwar nicht so stark, aber die Zahnform erlaubt es dem Aalen tiefe Fleischwunden zu verursachen, die schlecht heilen, außerdem haben Muränen noch eine Art zweites Gebiss. Im Rachen befindet sich ein voll funktionsfähiger Doppelkiefer, der beim Beissen hervorschnellen kann. Wie ungemütlich die Höhlenbewohner werden können mussten schon viele Menschen am eigenen Leib erfahren, wenn sich der Aal bedroht oder eingeengt gefühlt hat. 

Seit neustem hat aber auch die Tourismusbranche die Muränen für sich entdeckt, zwar ist es nicht annährend so beliebt wie Haitauchen, doch wird Muränenfüttern immer populärer. Dabei werden den Raubfischen kleine Fischstücke gefüttert. In manchen Gebieten wird dieses treiben oft wiederholt und dies hat sich auf die Dauer bemerkbar gemacht: Die Muränen hören auf zu jagen und verlassen sich völlig auf die Fütterungen. Bei diesen werden sie aufdringlich, attackieren im schlimmsten Falle sogar einen Taucher. Aber der Mensch hat es sich ja eigentlich wieder selbst zuzuschreiben, durch die Fütterungen nimmt er Einfluss auf das Leben der Muränen, nur leider ist dieser negativ.

Veröffentlicht in Reisen und Ausflüge

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
L
also ich würde den Fischen gekonnt aus dem Weg gehen. Anfreunden könnte ich mich mit denen nicht. uha
Antworten
D
<br /> Die wohl auch nicht mit dir oder irgendwem anders, Muränen halten so nämlich nichts von Menschen oder anderem Getier, grins Da beissen sie lieber mal rein, grins<br /> <br /> <br />
J
Der Abenteuertourismus treibt immer wieder neue Auswüchse. Ich hätte vor der Muräne Angst. Viel lieber ist mir eine frisch geräucherte Maräne aus den Lychener Gewässern! Lach.Liebe Grüße Joachim
Antworten
D
<br /> Haha, geräuchert mögen wir sie alle, grins<br /> <br /> <br />