Neue Generation: Insektenlarven

Veröffentlicht auf von Das Meeresbucht-Team

Fein, die Sommerzeit, gäbe es da nicht die ständigen Störenfriede: Fluginekten. Stechmücken sind die gefürchtesten, mit ihren Stichen können sie störenden Juckreiz und mehr hervorrufen. Doch auch sie fangen mal klein an. Man braucht im Sommer nur einmal in einen Weiher oder eine Regentonne sehen, da entdeckt man sie: Mückenlarven. Die Würmchen haben vom Aussehen her nichts mit den ausgewachsenen Tieren gemein. Sie treiben an der Oberfläche, da sie Sauerstoff atmen, durch eine Art ausfahrbare Röhre am Hinterleib. Mit der Zeit verpuppen sie sich und krabbeln als ausgewachsenes Insekt aus dem Wasser, meist an Halmen. Die Larven sind zahlreich, ihr einziger Schutz ist ihre Masse und Geschwindigkeit. Andere Arten sind einfallsreicher, die Larve der Köcherfliege baut sich aus verschiedensten materialien eine Art Schale die sie mit sich herumträgt. Die perfekte Tarnung. Mit Speichel werden Steinchen und Pflanzenteile vom Teichgrund aufgelesen und zu einer zweiten Körperhülle um das Tier befestigt. Fein gearbeitete Meisterwerke sind das Ergebnis. Geradezu berüchtigt sind die Larven der Mistbiene, einer Schwebfliegenart. Normalerweise werden die Eier in verschmutze oder faulende Gewässer gelegt. Doch zur Not tut es auch ein nasser Misthaufen auf dem Bauernhof wenn dann die Larven schlüpfen kriechen sie auf der Suche nach frischer Nahrung aus dem Haufen heraus auf dem Hof herum. Und was wird geraten um sie los zu werden? Mit dem Schweissgerät verbrennen. Dies ist weder schön für die Larven und noch für den Bauern der die Häufchen danach noch wegfegen muss.

Veröffentlicht in Wirbellose

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
M
Ja, und Mistbienen nach deinem.
Antworten
D
<br /> So ist es, lach<br /> <br /> <br />
M
Hehe, Schweisbrenner.<br /> Aber wirklich interessant, so ein Einblick in die Kinderstube der Insekten, die im Wasser groß werden.
Antworten
D
<br /> Schweissbrenner ist mal wieder nach deinem Geschmack wie, lach<br /> <br /> <br />