Walgeburt beobachtet und Walsäuglinge schlafen nicht

Veröffentlicht auf von Das Meeresbucht-Team

Seit zwanzig Jahren versuchen Walforscher eine Walgeburt mit zu erleben. Und nun ist es tatsächlich geglückt. Vor Australien konnte das Ereignis beobachtet werden: Ein Buckelwal hat gebärt. Das war unübersehbar, dass Meer war voller Blut, berichten die Wissenschaftler. Und dann war es soweit: Das Jungtier machte seinen ersten Atemzug, vorsichtig wurde es von der Mutter an die Oberfläche geschoben. Forscher gewannen nun Einblicke in das Zusammenleben von Mutter und Kind. Dabei sind die Wale trotz ihrer beachtlichen größe genauso einfühlsam und hilfsbereit wie andere Mütter. Die ersten Wochen sind für die Mutter jedoch sehr kraftraubend: Denn der Nachwuchs schläft fürs erste nicht! Es stellte sich heraus, dass die Wale bis zu über einem Monat nicht schlafen. Für die Entwicklung des Jungen ist Schlaf nicht wichtig, der erste Lebensmonat wird vollkommen wach durchlebt. Dabei werden natürlich auch die Mütter an ihrer Ruhe gehindert. Während der Schlaf für andere Säugetiere in diesem Alter (Mensch eingeschlossen) überlebenswichtig ist, scheint die Wachzeit für Wal-Säuglinge sogar förderlich zu sein. Erst nach frühestens einem halben Jahr schlafen die Jungen ähnlich lang wie ihre Eltern. Diese 2005 erlangten Erkenntnisse entkräfteten die Theorie "regelmäßiger Schlaf wäre für alle Säugetiere überlebenswichtig".

Veröffentlicht in Wale und Robben

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
M
Jetzt erzähl mir nicht, dass irgendetwas noch länger ohne Schlaf auskommt?
Antworten
D
<br /> Schwämme z.B, die schlafen nie, wachen aber genauso wenig, lach<br /> <br /> <br />
M
Ein ganzer Monat ohne Schlaf. Ich hab irgendwie das Gefühl, dass das rekordverdächtig ist.
Antworten
D
<br /> Ist es, ist es, zumindest unter Säugetieren<br /> <br /> <br />
L
Warten lohnt sich oder was soll man dazu sagen? Find ich super klasse. Da hat sich die lange Wartezeit wenigstens gelohnt. <br /> Find ich aber auch krass für die Mutter, wenn sie schlafen möchte, muss sie ja trotzdem irgendwie wachsam bleiben, damit dem kleinen nichts passiert.
Antworten
D
<br /> Einen Monat lang auf das nimmer müde Junge schieben. Für die Mutter sicher sehr kräftezehrend.<br /> <br /> <br />
J
Hi, danke für deine Grüße und so....werde nicht alles Artikel kommentieren, bin jetzt einfach etwas müde, grins...
Antworten
D
<br /> Erhole dich, du hast es dir verdient!<br /> <br /> <br />
R
Ohh das geht ja hier schon zügig weiter, hihi. ;-)<br /> Interessanter Artikel ... gut das sind natürlich alle! :-)<br /> <br /> Viele Grüsse Roman
Antworten
D
<br /> Vielen Dank! Der Rank ist ja zusammen mit den Besucherzahlen gesunken, da muss jetzt noch was nachkommen, aber das habe ich ja oft genug betont<br /> <br /> <br />