Der vergiftete Buriganga-Fluss

Veröffentlicht auf von Das Meeresbucht-Team

Wieder mal ist ein Fluss bis auf das Letzte verschmutzt worden. Diesmal ist es der Buriganga, einer der wichtigsten Flüsse in Bangladesh. Innerhalb von wenigen Jahren hat sich die Stadt Dhaka, zu einer Metropole entwickelt, 12 Mio Menschen leben dort. Das hatte folgen für den Fluss der durch die Großstadt fließt. Der Buriganga wurde durch Schadstoffe und Abfälle enorm belastet, ihren Höhepunkt, hat die Verschmutzung wohl immernoch nicht erreicht. Hauptsächlich sind Gerbereien für das geradezu sündhafte füllen des Flusses mit schädlichen Stoffen verantwortlich. Die meisten Industrien in der Stadt pumpen ihre Abwässer in den Strom, und das hat folgen: Fische sind dort schon lange ausgestorben, das Ökosystem ist zusammengebrochen, Fischer werden arbeitslos. Der Fluss ist derart vergiftet, dass das Baden in ihm höchst gesundheitsschädlich ist. Schwarze Schaumkronen zieren die Wellen, und es schwimmen unzählbar viele Plastiktüten und anderer Müll im Wasser. Messungen ergaben, dass sich auf dem Grund eine bereits meterdicke Schicht aus giftige Materialien angesammelt hat. Dickflüssig soll das Wasser erscheinen, wie eine Art Gel. 

Es ist höchste Zeit zu handeln, so sieht das auch die gerichtliche Instanz in Dakah. Allein durch den ekelhaft stinkenden Geruch wäre das Stadtleben unerträglich geworden, es müssen Verbote her. Und die kommen bald. Ein Beispiel: Gerbereien haben ab dem Sommer nächsten Jahres ihre Abwässer gründlich durchzuklären, sonst droht sogar die Schliessung des Betriebs.

Veröffentlicht in Bedrohungen

Kommentiere diesen Post

Laila888 07/08/2009 08:25

hmmm, leider ja

Das Meeresbucht-Team 07/08/2009 09:53


unsere unheile welt


Laila888 07/07/2009 13:01

ja trotzdem, so viel kostet es jetzt auch nicht. In Deutschland ist es ja eh in den Mietnebenkosten enthalten, sollten die in anderen Ländern vielleicht auch machen

Das Meeresbucht-Team 07/07/2009 20:25


In den dortigen slums ist eben alles anders


Laila888 07/07/2009 09:01

klingt ja sehr lecker. Oh man, da möge man sich ja gleich hineinschmeißen. Warum kann man so etwas nicht einfach sauber halten. Ich kippe doch auch keinen Müll in irgendwelche Flüsse. Dafür sind die in der Landschaft viel zu schön anzusehen.

Das Meeresbucht-Team 07/07/2009 11:23


Die meisten tun es um Geld zu sparen, so eine Müllabfuhr fährt auch nicht umsonst.


Mars-Explorer 07/06/2009 14:28

Was soll den diese Erniedrigung. Das kann ich einfach nicht biligen (Schinken & Majestro)

Das Meeresbucht-Team 07/06/2009 14:46


Allein "Schinken und Majestro)...


Mars-Explorer 07/06/2009 14:10

*suefz*ich sagte: wenn überhaupt mal eine rettung des flusses angestrebt werden sollte, dann müsste man den boden mal ausmisten, denn sonst würden sich von dort unten stehts neue schadstoffe freigesetzt. natürlich rein hypotetisch *kopf schüttel und dich bemitleid*, lach

Das Meeresbucht-Team 07/06/2009 14:25


Ich kann nur wiederholen, auf welches Niveau bist du nur herabgesunken, manchmal frage ich mich wirklich...