Meeresbewohner in Gefangenschaft: Quallen

Veröffentlicht auf von Das Meeresbucht-Team

Eine Qualle besteht zu über 98% aus Wasser, sie treibt durch die Meere und frisst was sie gerde so erhaschen kann, aktiv bewegen sich Quallen nur wenn es notwendig ist, wieso auch, die Strömung ist schließlich stark genug. Nun denkt man sich, eine Qualle in einem Aquarium zu halten wär einfach, ist es aber ganz und gar nicht, nur selten werden Quallen präsentiert. Oft sieht man kleine, weiße Quallen in Aquarien, Ohrenquallen, diese sind wohl noch am leichtesten zu halten.

Das wichtigste für Quallen ist eine stetige Strömung, sonst würden viele von ihnen einfach zu Boden sacken. Außerdem muss für spezielle Nahrungszufuhr gesorgt werden. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Wassertemperatur. Viele Quallen benötigen je nach Alter stets eine andere Wassertemperatur, die oft perfekt mit der des wirklichen Lebensraum der Qualle übereinstimmen muss. Was eher unbekannt geblieben ist, dass Quallen ihr Leben als spezielle Larven starten. Männchen und Weibchen geben sogenannte Geschlechtzellen ab, wenn diese miteinander verschmelzen setzen sie sich am Meeresgrund fest und wachsen zu einem Polypen, ähnlich einer Seeanemone. Daraus entwickeln sich dann die Quallen wie wir sie kennen, Nesseltiere mit Schirm. Und während dieser Entwicklung ist die Temperatur sehr wichtig. 

Spektakulär ist das Quallenhaus im Ocean-Park Hong Kong. Dort leben viele verschiedene Arten in mit über tausend Exemplaren. Wer nicht so weit reisen möchte, kann unteranderem in Berlin viele verschiedene Quallen bewundern.

Kommentiere diesen Post

Roman 07/06/2009 16:43

Die sieht doch schön aus. Einmal im Spanienurlaub an der Costa Brava (wilde Küste) wurde mal wegen den lauernden Quallen gewarnt. Ich wurde noch nie von einer Qualle erwischt, und hoffe, dass es auch so bleibt.

Grüsse Roman

Das Meeresbucht-Team 07/06/2009 17:52



Von der auf dem Bild solltest du lieber nicht gestochen werden, die Seewespe ist absolut tödlich..


Dir noch ne schöne Woche



Laila888 07/06/2009 11:30

Die sehen aber wunderschön aus in dem blauen Wasser - dabei sind Quallen sonst immer so ekelig, ich kenne aber auch nur die an der Ostsee, die da so matschig in der Sonne liegen - grrr *ggg*

Das Meeresbucht-Team 07/06/2009 11:49


So kennen sie die meisten grins.  Im Wasser entfalten sie erst ihre ganze Schönheit


Xamantao 07/05/2009 22:10

Hallo, ich werde gelegentlich mal suchen. Diese kleinen lila Quallen hatte ich fotografiert. Linktausch ist o.k. - Schönen Start in die nächste Woche! Xammi

Das Meeresbucht-Team 07/05/2009 22:32


Gleichfalls, danke dass du das das Angebot annimmst!


Xamantao 07/05/2009 18:43

Sehr interessant. Bisher hatte ich von Quallen nur diffuse Ahnung. Entweder sie lagen als durchsichtiges Klibber in Einkaufstütengröße am Nordseestrand und man musste aufpassen, nicht reinzutreten. Oder es waren tausende kleine lila "Segelschiffchen", so gehabt vor da 5 Jahren an der italienischen Riviera.

Das Meeresbucht-Team 07/05/2009 19:36


Oh, Staatsquallen, habe ich leider noch nicht gesehen. Danke für deinen Besuch und den Kommi, wie wäre es eigentlich mit einem Link-Tausch?