Schweinswale in Ostsee immer seltener

Veröffentlicht auf von Das Meeresbucht-Team

Mit maximal 2m Länge ist der Schweinswal ein kleiner Meeressäuger. Er bewohnt große Teile der nördlichen Meere und ist vielerorts auch häufig. Doch in der Ostsee  ist das nicht mehr der Fall. Nur noch wenige hundert der Wale bewohnen sie. Schätzungen zu folge sind es um die 600, in der Nordsee dagegen noch 23000. Der Grund: In der Ostsee sind die Schweinswale von vielen Faktoren sehr stark betroffen: Fischerei, sie landen oft als unerwünschter Beifang in den Netzen, Wasserverschmutzung und besonders der Lärmbelastung. Der relativ küstennah lebende Schweinswal ist dem Lärm von Wasserfahrzeugen "ausgeliefert". Dieser belastet sie bei der Verständigung und der Jagd, und ruft Stress hervor. Ergeizige Projekte zur Rettung der Schweinswale in der Ostsee gibt es bereits, wir werden sehen wie sich alles entwickeln wird

Veröffentlicht in Wale und Robben

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Laila888 06/05/2009 09:35

der ist aber niedelisch ;-)

Das Meeresbucht-Team 06/05/2009 15:28


Und dabei noch so klein, ich habe mir sie mal angesehen, und war ganz verzückt, gins


Mars-Explorer 06/04/2009 16:43

Hoffen wir, dass ers wirkt, sonst ,müssen in der Ostsee weitere Expemplare ausgewildert werden, aber, ob das hilft.
Wie irreparabel wären die Schäden die durch ein Aussterben des Scheinswals in der Ostsee verurschaft würden?

Das Meeresbucht-Team 06/04/2009 16:45


?! Wer weiss, in denke dass in Hardeweijk auch für den Otsee bestand gekämpft wird