Riesennager war Wasserbewohner

Veröffentlicht auf von Das Meeresbucht-Team

Vielleicht ist der Name "Josephoartigasia monesi" sind sehr geläufig, doch verbirgt sich hinter ihm das größte Nagetier aller Zeiten. Das einfach mal als JM abgekürzte Riesennagetier wog schätzungsweise 1 Tonne, allein der Kopf ar über einen halben Meter lag. Vom Aussehen her ähnelte es den Wasserschweinen, den größten heutigen Nagern, die ihm mit einem Maximalgewicht von 60kg natürlich keine Konkurrenz machen. Wie die Wasserschweine auch, hat der JM wohl in Flussdeltas gelebt, und sich von den weichen Pflanzen ernährt, die in der Uferzone wuchsen. Das "Monstermeerschwein" war ein harmloser Pflanzenfresser. Der Riesennager konnte seine Größe jedoch gut gebrauchen. Er lebte im Pleistozän, vor ca. 2Mio Jahren im heutigen Südamerika, und teilte seinen Lebensraum mit 3m hohen Terrorvögeln, Säbelzahntigern und Riesengürteltieren sowie mit einen 6m langen Faultier.

Veröffentlicht in Prähistorisches und Fossilien

Kommentiere diesen Post

Mars-Explorer 05/27/2009 23:40

Eine Tonne???!!! Das ist gigantisch, das ist bärig, das ist Aeol!

Das Meeresbucht-Team 05/28/2009 15:42


Größer als ein Bär