Ältestenrat des Meeres

Veröffentlicht auf von Das Meeresbucht-Team

Die Tiere mit der höchsten Lebenserwartung sind Meeresbewohner, und wenns ums Alter geht haben die an Land Lebenden wirklich klein bei zu geben. Der Grönlandwal z.B., ist das langlebigste Säugetier. Es ist mindestens ein Fall bekannt, indem ein Grönlandwal über 200 Jahre alt geworden ist. Doch die langlebigsten Wesen sind Wirbellose: Ein Beispiel ist der Röhrenwurm Lamellibrachia luymesi, er wird mit Leichtigkeit 250 Jahre alt. Doch selbst mit dieser beachtlichen Lebenserwartung reicht er nicht im Mindesten an die Methusalems der Meere heran: Schwämme! Jene organlosen Tiere die von vielen gar nicht als solche angesehen werden. Einige Wissenschaftler vermuten, dass Schwämme unglaubliche 4000 (!) Jahre alt werden. Da kann ihnen niemand das Wasser reichen. Manchmal sind es eben doch die eher unauffälligen, die etwas ganz Besonderes sind...

(Bild Vasenschwämme, es ist nicht gegeben, dass auch diese Schwämme das im Text beschriebene Alter erreichen)

Veröffentlicht in Wissen

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
B
Methusalem als Schwamm, hatte mir schon im Finger gejuckt, hahaha
Antworten
D
<br /> Lach, hatte ich mir gedacht...<br /> <br /> <br />
B
Den Schwämmen muss auch niemand das Wasser reichen, sie lieben ja schließlich im Wasser, lach. Sehr interresant der Artikel!!!
Antworten
D
<br /> Zumindest kommst du jetzt nicht mehr mit Methusalem ist/war ein Schwamm, lach!<br /> <br /> <br />
M
Eigentlich ein ideales Haustier. Da muss man den Kindern nicht sagen, dass ihr geleibter Freund jetzt im großen Schwamm-Himmel ist.
Antworten
D
<br /> Nein, da haben mehrere Generationen ihren Spaß dran, lach!<br /> <br /> <br />
M
Machtvolle 4000 Jahre! Schöne Ausdrucksweise: "Methusalems"
Antworten
D
<br /> Ja, Methusalem ist fein...<br /> <br /> <br />