Langustenpolonäse

Veröffentlicht auf von Das Meeresbucht-Team

Die Karibischen Langusten vor Florida bieten Anfang Herbst ein beeindruckendes Schauspiel: Sobald die ersten Stürme einsetzen, versammeln sie sich, um in tieferen Gewässern den Winter zu verbringen. Das amüsante: Sie bilden eine Kette, aus oft über fünfzig Tieren, die von einer Languste angeführt wird. Die anderen halten sich mit de Fühlern an ihrem Vordermann fest. Der Führer lenkt die ganze Karawane hinter sich und steuert sie sicher in die tiefen Gewässer. Diese Ketten haben einige Vorteile. Ersteinmal gehen weniger Langusten verloren oder verirren sich wenn sie allein sind (Der Führer verirrt sich eigentlich nicht, er kennt den Weg genau, sonst würde er sich nicht an die Spitze der Kette stellen) Außerdem können sie in der Gruppe beser Feinde abwehren. Das erinnert dann an die Wagenburgen im Wilden Westen. Und wenn die Langusten erstmal im Winterquartier angekommen sind, löäsen sich die Ketten auch wieder, bis sie im nächsten Jahr wieder zusammen finden...

Veröffentlicht in Wirbellose

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Blondie 05/11/2009 21:28

Hi, nachdem für euch so nett Werbung gemacht wird, gebe ich auch mal einen Kommi ab. Lese öfters mal eure Artikel, finde ich sehr interessant.
Hoffe, ihr erreicht euren Rank. Und macht weiter so!
Grüßle Blondie

Das Meeresbucht-Team 05/11/2009 21:42


Danke, dir nen schönen Abend


Seehas 05/11/2009 20:54

Bei den Menschen gillt die umgekejrte Regel, die dümmsten und gierigsten erhalten meistens die Kontrolle.

Das Meeresbucht-Team 05/11/2009 20:54


lach


Seehas 05/11/2009 20:52

Tja, das zeigt mal wieder, dass nur die weisesten eine Führunsposition verdient haben.

Das Meeresbucht-Team 05/11/2009 20:53


So ist es, auch wenn das in einigen menschlichen Fällen missachtet wird, lach


Seehas 05/11/2009 20:50

Hmm. Kraben- Konga. Mhh. Krabben

Das Meeresbucht-Team 05/11/2009 20:51


 ?!