Drama nach Haifischfang

Veröffentlicht auf von Das Meeresbucht-Team

Der über 5m lange Riesenmaulhai ist extrem selten. Jede Sichtung, jedes Tier wird dokumentiert und festgehalten. Der Hai wurde erst vor 33Jahren bei Hawaii entdeckt und bis heute weiß man wenig über den friedlichen Planktonfiltrierer. Doch nun haben Fischer auf den Phillipinen einen dieser Haie vor den Augen entsetzter Wissenschaftler, welche ihn beobachteten getötet und gebraten. Das war das Ende von Nummer 41. Nun wird heiß diskutiert über weitere Maßnahmen usw um die seltenen Haie zu schützen. Mal sehen was da noch so alles passiert, den Fischern hat der Hai wohl gemundet, er wurde mit Kokosmilch garniert...

Veröffentlicht in Fische

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Balrog 04/27/2009 21:37

Jep, liest sich viel besser!!!!

Das Meeresbucht-Team 04/27/2009 21:40


Gut, der nächste wurde gleich so verfasst


Balrog 04/27/2009 21:24

Der Mensch nun wieder. Das größte/schlimmste aller Raubtiere!!! Ein Tipp vielleicht. Vergrößere mal deine Schrift, dann läßt es sich besser lesen....

Das Meeresbucht-Team 04/27/2009 21:28


Oh, gut, ich werde demnächst darauf achten